Elon Musk postet letztes Foto vom Starman im Space Tesla

Schon bei Red Bull hat man gesehen, dass der Weltraum der richtige Ort ist, um medial richtig aufzutrumpfen und da war es wirklich nur eine Frage der Zeit bis SpaceX CEO Elon Musk hier eine Schippe draufpacken würde. Und er hat es getan und einen Tesla Roadster auf der SpaceX-Rakete Falcon Heavy in den Orbit auf den Weg zum Mars schickt. Hinterm Steuer: Starman! Der für einige Stunden schöne Bilder auf die Erde zurückgefunkt hat. Doch leider ist jetzt der Akku leer und Elon Musk hat das letzte Foto, wo man den Starman im Tesla sehen kann, mit der Erde im Hintergrund, auf seinem Instagram Profil gepostet!

Last pic of Starman in Roadster enroute to Mars orbit and then the Asteroid Belt

Ein Beitrag geteilt von Elon Musk (@elonmusk) am

Was für eine gelungene PR Aktion, wobei Elon Musk meint, dass es gar nicht als PR Stunt ausgelegt war, aber das glaube ich einem so ausgefuchsten Werbeass wie Musk keine Sekunde! Bei aller Liebe!

„Es ist eine spaßige Spielerei, das gehört auch dazu. Es ist buchstäblich ein normales Auto im Weltall. Ich mag die Absurdität dieser Vorstellung. Normalerweise werden bei solchen Tests Betonblöcke als Fracht verwendet. Das ist langweilig“, sagt der Tesla- und SpaceX-Boss.

Klar, einen Tesla Roadster anstatt eines Betonblocks auf der SpaceX-Rakete Falcon Heavy in den Orbit zu schiessen ist natürlich viel unterhaltsamer und hat für eine Menge Presse weltweit gesorgt. Umstritten ist jedoch, ob der Tesla die Reise überleben wird, denn einige Experten sind der Ansicht, dass Mikrometeoriten, Asteroiden und die starke Strahlung im Weltall das Auto innerhalb kurzer Zeit zerstören könnten, wie man hier auf livescience.com nachlesen kann. So oder so, es macht keinen Unterschied mehr. Falls der Tesla irgendwann mal auf außerirdisches Leben stossen sollte, haben wir zumindestens einen coolen Eindruck hinterlassen. Hoffe ich einmal! Mach’s gut, Starman!

https://www.livescience.com/61680-will-spacex-roadster-survive-in-space.html

10 Dinge, die du über Goodfellas nicht wusstest!

Es gibt wenige Mafia Filme, die man gesehen haben muss. Neben den Klassikern wie zb „Der Pate“, „Scarface“ und „Casino“ zählt natürlich auch „Goodfellas“ zu den Must-See Gangster Filmen! Und das zurecht. Auf Youtube bin ich jetzt eher zufällig über den Clip „10 Things You Never Knew About GOODFELLAS“ gestolpert und als Fan musste ich mir den informativen Clip natürlich ansehen!

Oder habt ihr zum Beispiel gewusst, dass am Anfang bei Goodfellas Tom Cruise und Madonna für die Rollen von Henry Hill und Karen Hill vorgesehen waren? Sogar Sean Pean war im Gespräch, die Rolle zu übernehmen. Rückblickend können wir uns natürlich niemand anderen in den beiden Rollen als Lorraine Bracco und natürlich Ray Liotta vorstellen! Oder dass Jimmy Conway anfangs von Al Pacino und nicht von Robert De Niro gespielt werden sollte? Also, wer Goodfellas liebt, sollte sich den Youtube Clip mal reinziehen!

Sind einige wirklich wissenswerte Dinge dabei! Und gleichzeitig habe ich Lust bekommen, mir „Goodfellas“ mal wieder anzusehen! Ein zeitloser Klassiker, wenn ihr mich fragt!

Motorsport Manager Mobile 2

Allen die schon von der App „Motorsport Manager“ geschwärmt haben, welche im Jahre 2014 rausgekommen ist, kann nun auch ohne schlechten Gewissens der zweite Teil empfohlen werden. Das zu mindestens empfinde ich so, nachdem ich mir diesen vorgestern für gerade mal 0,99 Euro vom Google Play Store geholt habe. Denn nicht nur, dass man in dem Spiel nun weiterhin für Sachen wie die Verteilung der Cockpits, der Auswahl der Ingenieure, Rennstrategien und Entwicklung zuständig ist. Beim zweiten Teil gibt es nun einige Sachen mehr auf die man aufpassen muss, wenn man seinen Rennstall in drei verschiedenen Kategorien an die Spitze führen möchte.

Quelle: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.playsportgames.mmm2017&hl=de

Hier muss man nämlich jetzt auch seine Stammfahrer ständig weiterentwickeln, was durch Zusatzpunkte ermöglicht wird, wenn diese mal für Glanzlichter auf der Strecke gesorgt haben. Man kann jetzt bestimmte Teile am Auto, wie Frontflügel, Heckflügel, Aufhängung und etc. selbstentwickeln oder kaufen und dann beim Piloten der Wahl verwenden. Es kann auch bestimmt werden, welcher Ingenieur nun für die Schwerpunkte Leistung oder Zuverlässigkeit bei der Entwicklung deines Boliden zuständig ist.

Und auch was die Rennen angeht, muss man sich während diesem noch auf ein weiteres Detail mehr als bisher konzentrieren. Bei gewissen Kategorien, wo nämlich Tankverbot existiert musst du nämlich auch aufpassen, dass der Sprit deiner Piloten bis zum Schluss ausreicht.
Also gibt es auf jeden Fall viele neue Details, welche das Spiel nicht nur interessanter, sondern auch noch viel komplexer als seinen Vorgänger machen. Und genau deshalb ist es für mich bisher die Investition von 0,99 Euro allemal wert gewesen. Das richtige Spiel, um die Weihnachtsfeiertage zu überbrücken!

Und wenn wir schon beim Thema sind, kurz und schmerzlos, frohe Weihnachten ihr Saftnasen! Auch einen guten Rutsch ins neue Jahr, da ich bezweifel, dass wir uns heuer nochmal lesen werden! Adieu und bis 2018! Pfirt eich 😀

Ist Elon Musk der Erfinder von Bitcoin?

Diese Theorie geistert aktuell durch das Internet, nachdem ein Ex-SpaceX-Mitarbeiter behauptete, dass Elon Musk den Bitcoin erschaffen hat und dass er hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto steht. Als Verdachtsmomente werden angeführt, dass Elon Musk eine Koryphäe in der Programmiersprache C++ und auch der Source Code von Bitcoin in derselben Programmiersprache verfasst wurde. Auch die Formulierungen im White Paper von Bitcoin würden auf den Tesla CEO zurückzuführen sein.

Jetzt stellt sich die Frage, warum Elon Musk sich nicht öffentlich zum Erfinder des Bitcoins bekennt, der ja um keinen PR Stunt verlegen zu sein scheint? Denn durch den Verkauf von Paypal an Ebay durfte Elon Musk kein Konkurrenzprodukt entwickeln, so ein Blogger.

Doch Elon Musk dementierte jetzt auf Twitter, dass er etwas mit Bitcoins zu tun hätte, außer dass ihm ein Freund mal vor einigen Jahren Bitcoins zugeschickt hätte.

Spannende Theorie, meiner Meinung nach und ich glaube auch, dass da vieles wirklich auf den Tesla CEO zutreffen würde. Und dass er jetzt es dementiert, bedeutet genau GAR NICHTS, weil nur wenn man Batman mit dem richtigen Namen ruft, wird dieser sich nicht zu erkennen geben 😛 Von daher..

Blogtipp: Modeschrei.de!

Soda Leute, es gibt einen neuen Mode Blog, der sich insbesonders auf Jeans Mode spezialisiert hat und heisst Modeschrei.de! Der Blog ist recht neu und ich finde, dass er mehr Aufmerksamkeit verdient. Lest euch einfach mal die Artikel durch (für Männer bestimmt spannend der „Herrenjeans im Style Check“ oder auch „Schwarze Jeanshosen – Black Denim gefragter denn je“), dann wisst ihr was ich meine!

Modeschrei.de

Über den Blog bin ich über einen Blogartikel auf Korat.de gestossen, der auf Modeschrei.de verwies, wo ich natürlich gleich mal checken musste, was das für ein neuer Blog ist. Und wie gesagt, eine echte Perle, wirklich schön recherchierte Artikel und Blogposts!

Und bei meinen Klick-Abenteuern durch das WWW bin ich auf alles-antworten.de gestossen, wo ich dann Jeans-Meile.de als Online Shop für coole Jeans gefunden habe, die noch dazu wirklich günstig zum Kauf angeboten werden. Nicht nur im Sale Bereich des Shops, sondern auch generell. Wer günstige Jeans sucht, sollte sich Jeans-Meile definitiv mal ansehen. Und wer Mode auf Rechnung kaufen möchte, dem kann ich das Online Shop Verzeichnis aufrechnung.at empfehlen, wo Versandhäuser mit der Zahlungsart „auf Rechnung bzw per Nachnahme“ aufgeführt werden. Super praktisch, wenn man Kleidung erstmal ausprobieren möchte, ohne gleich zur Kasse gebeten werden zu müssen!

Soda, das war’s auch wieder mit den Linktipps für heute bzw das Monat, wir lesen uns im Dezember wieder 😀 Also Morgen! Haha!